Preisverleihung Filmwettbewerb „LebensWERTraum 2025“

LebensWERTraum Preiverleihung 1. Preis

Es blieb bis zum Ende spannend, wer zu den Gewinnern zählt. Bei der ersten Ausschreibung dieses Wettbewerbs durch das Bündnis Bio in der Stadt wurden gleich 30 Kurzfilme zu dem wortverspielten Thema „LebensWERTraum“ eingereicht.

Die Vielschichtigkeit des Themas wurde von allen eingereichten Beiträgen so gut aufgenommen, dass die Fachjury kein leichtes Spiel hatte.
Selbst die bekannten Jurymitglieder wie Jan van den Berg (Silent Snow) und Valentin Thurn (Taste the waste) diskutierten lange mit ihren Fachkollegen Herbert Heinzelmann und Jens Müller-Ali über ihre Favoriten.

Der Publikumspreis wurde eindeutig entschieden durch das Online-Voting,  bei dem sich bis zum 11.02.2014 jeder beteiligen konnte. Der Gewinnerfilm heißt Stinknormale Superhelden, vertreten durch Normann Stoffregen. Der Film zeigt, dass jeder sofort etwas machen kann, dass Umweltschutz durch gemeinsame Aktionen sehr viel Spaß macht – das hat die Wählenden wohl überzeugt.

Den 1. Platz des Wettbewerbs gewann der Film Mit essen spielt man nicht. Eine Koproduktion von Anna Rosa Stohldreier und Katharina Langer. In dem Film sieht der Betrachter ein Mädchen in seinem Kinderzimmer, das eine Phantasiemaschine gebaut hat und uns die Zusammenhänge der Verteilung von Essen auf sehr spielerische Art verdeutlicht.
Zur Laudatio …

Das Team um Markus Hassel gewann mit Humans Nature? den 2. Platz. In der Inhaltsangabe des Films steht: „es geht kurz gesagt um die Kollision von Lebensräumen – der Mensch dringt ein, macht sich Dinge zu Nutze und zerstört. Nicht immer ist das Motiv dahinter schlecht. Manche Dinge geschehen aus Unachtsamkeit oder fehlendem Respekt.“ Ein überzeugender Film, fand die Jury.
Zur Laudatio …

Culinary Misfits von Laurent Hoffmann gab die Jury den 3. Platz. Eine Ode an krummes aber leckeres Gemüse – eben Misfits. Valentin Thurn in seiner Laudatio „Die beiden Protagonistinnen wollen einen Laden aufmachen für die „Misfits“, für all das, was jenseits von Normen der Landwirtschaft üblicherweise aussortiert und weggeworfen wird. Als Kurzfilm optimal geeignet für den Zweck eine Crowdfunding-Kampagne, die ja auch erfolgreich war.“
Zur Laudatio …

Alle Filme können  bei den Filmbeiträgen angesehen werden.
Vorhang auf – Film ab für ein Leben jenseits von Profitgier, Rücksichtslosigkeit und sinnloser Verschwendung.